Denkmal Immobilien: Eine gute Investition mit Lipsiafinanz als Vertriebskoordintaion

Eine Immobilie ist eine TOP Altersvorsorge, wenn sich der Staat dann noch finanziell beteiligt, wie bei der Denkmalschutzimmobilie, dann macht das einem Anleger sicherlich “doppelt Spass”.Er hat eine tolle Immobilie und spart gleichzeitig noch Steuern.Aber aufgepasst. Bei der Wahl des richtigen Produktpartners sollte man wichtige Dinge berücksichtigen, und auch bei der Finanzierung. Der Produktpartner sollte mindestens 5 Jahre auf dem Markt sein und über nachweisbare Referenzen verfügen, die sie sich auch ansehen können. Die Sanierung sollte TÜV baubegleitend erfolgen damit sie bei der Bau- und Sanierungsqualität auf der ganz sicheren Seite sind. Auch die Lage der Immobilie ist wichtig, denn je besser die Lage desto größer ihre Chance die erworbene Immobilie in 12 Jahernd ann mit Gewinn verkaufen zu können. Bedenken Sie bitte auch, das eine wichtige Vorraussetzung für die steuerliche Absetzbarkeit die Bestöätigung der unteren Denkmalschutzbehörde vorliegt. Dies bestätigt ihnen die ordnungsgemäße Durchführung der Sanierung und damit auch die Höhe der Abschreibung die Sie geltendmachen können. Leipzig ist ein besonders schlimmes Beispiel für die Abarbeitung solcher Anträge. Hier dauert es bis zu 3 Jahren solch eine Bestätigung zu bekommen. Drei Jahre in der Sie dann einen erhöhten Aufwand haben, da die Steuen in dieser Zeit im Regelfall nicht zu ihnen zurückfließen.

www.lipsiafinanz.de