Deutsches Kinderhilfswerk zieht positive Bilanz des Jubiläumsjahres 2012

Das Deutsche Kinderhilfswerk zieht eine positive Bilanz seines Jubiläumsjahres 2012. “Wir setzen uns seit 40 Jahren für Kinder in Deutschland ein. Das Jahr 2012 hat dabei sicherlich eine herausragende Rolle gespielt. Das Deutsche Kinderhilfswerk konnte sowohl durch eigene Projekte als auch durch die finanzielle Unterstützung anderer dazu beitragen, dass sehr viele Kinder und Jugendliche in Deutschland bessere Lebensbedingungen haben als früher. Möglich war das durch viele Freunde und Partner, die mit ihren Spenden die Arbeit des Deutschen Kinderhilfswerkes unterstützt haben”, erklärt der Präsident des Deutschen Kinderhilfswerkes, Thomas Krüger.

Höhepunkte des Jubiläumsjahres des Deutschen Kinderhilfswerkes waren die große Geburtstagsfeier im Berliner Friedrichstadt-Palast im März mit rund 1.600 Gästen aus Politik und Showbusiness, die Veranstaltungen zum Weltspieltag im Mai, das bundeszentrale Weltkindertagsfest in Berlin im September mit rund 100.000 Besucherinnen und Besuchern sowie der Kongress der Kinderrechte im November in Stuttgart. Außerdem wurden durch den Kinderreport 2012, der sich mit den positiven Auswirkungen frühkindlicher Partizipation auseinandersetzte, und dem Gesetzgebungsvorschlag im Rahmen des Aktionsbündnisses Kinderrechte zur Verankerung von Kinderrechten im Grundgesetz wichtige kinderpolitische Impulse gesetzt.

“Neben unserer inhaltlichen Arbeit haben wir in diesem Jahr gerade im Bereich der Förderung viele Highlights setzen können. Hier haben wir beispielsweise im Rahmen der Fanta Spielplatz-Initiative einen Modellspielplatz in Bochum eröffnet und bundesweit 30 Spielplatzsanierungen durch mehr als 200.000 Euro unterstützt. In Zusammenarbeit mit Dove und Rossmann haben wir 28 Mädchenprojekte in Deutschland mit mehr als 120.000 Euro gefördert, gemeinsam mit der Firma Lightcycle konnten über 100.000 Euro für Schulhofgestaltungen zur Verfügung gestellt werden. Dazu kommen zahlreiche Kooperationen mit Unternehmen zur Unterstützung kleinerer Projekte und Maßnahmen. Ein besonderer Dank geht an die Dirk Rossmann GmbH für ihr einzigartiges Engagement für das Deutsche Kinderhilfswerk. Rossmann wird in diesem Jahr das Sammelergebnis aus allen Spendendosen des Deutschen Kinderhilfswerkes, die in Rossmann-Filialen stehen, bis zu einer Summe von 250.000 Euro zu verdoppeln. Damit wird ein wichtiger Grundstein für unsere Arbeit im nächsten Jahr gelegt. Dafür danken wir Rossmann im Namen der Kinder und Jugendlichen ganz herzlich” so Krüger weiter.

“Angesichts der hohen Kinderarmutsquote in Deutschland liegt noch ein großes Stück Arbeit vor uns. Deshalb richtet das Deutsche Kinderhilfswerk in seiner Arbeit einen besonderen Fokus auf die Herstellung von Chancengleichheit für alle Kinder in Deutschland. Wir wollen durch unsere Arbeit dafür sorgen, dass alle Kinder und Jugendlichen in Deutschland gesund aufwachsen können und faire Bildungschancen haben. Dazu werden wir im nächsten Jahr eine große Kampagne starten” stellt Krüger abschließend fest.

Das Deutsche Kinderhilfswerk wurde 1972 von Unternehmern und Kaufleuten in München gegründet und hat seit zwei Jahrzehnten seinen Sitz in Berlin. Es setzt sich als Kinderrechtsorganisation für die Überwindung der Kinderarmut in Deutschland ein und initiiert und unterstützt vor allem Maßnahmen und Projekte, die Mitbestimmungs- und Mitgestaltungsmöglichkeiten von Kindern fördern. Das Jubiläumsjahr 2012 stand unter dem Motto “Kinder brauchen Freunde”.

Das Deutsche Kinderhilfswerk e.V., Interessenvertreter für ein kinderfreundliches Deutschland, wurde 1972 in München gegründet. Als Initiator und Förderer setzt sich der gemeinnützige Verein seit 40 Jahren für Kinderrechte, Beteiligung und die Überwindung von Kinderarmut in Deutschland ein.

Kontakt:
Deutsches Kinderhilfswerk e.V.
Uwe Kamp
Leipziger Straße 116-118
10117 Berlin
030-308693-11
presse@dkhw.de
http://www.dkhw.de