Erster Business Club für die Collections-Szene

Let me entertain you! Der Collections Business Club bringt Unterhaltung in die Inkasso-Branche

Erster Business Club für die Collections-Szene

Apontas-CEO Andreas Tafel spricht über den C-Club

Hannover, im Januar 2013 – Anfang Januar erblickte der Collections Business Club, das Netzwerk für Fach- und Führungskräfte aus dem Forderungsmanagement, das Licht der Welt. Andreas Tafel, CEO von Apontas die Forderungsmanager und Initiator des Clubs, beantwortet in diesem Interview Fragen zur Idee und den ersten Schritten der Community.

Das Interview führte Niklas Dreißig, Mitarbeiter der Apontas-Unternehmensgruppe.

Niklas Dreißig: Herr Tafel, was verbirgt sich hinter dem Collections Business Club und warum haben Sie ihn überhaupt gegründet?

Andreas Tafel: Der Club ist eine neue Community, in der Fach- und Führungskräfte aus dem Forderungsmanagement gemeinsam tolle unterhaltsame Events erleben.

Mit dem Club möchte ich eine Umgebung schaffen, in der man wirklich gerne zusammenkommt und den Alltag ein Stück weit hinter sich lassen kann. Dabei soll zwar immer die Unterhaltung im Vordergrund stehen und dennoch die Branche als gemeinsamer Anknüpfungspunkt und Heimat allgegenwärtig sein. Meiner Meinung nach hat es die Branche verdient, ein entspannteres Gesicht nach außen zu zeigen und sich auf anderer Ebene zu begegnen. Das enorme Interesse an der Start-Veranstaltung hat gezeigt, dass die Gründung einer solchen Community längst überfällig war. Das freut mich persönlich natürlich immens und macht die Arbeit, die der Club in Zukunft zu leisten hat, natürlich etwas einfacher. Auch spielen hierbei die “Friends of Cee-Club” eine bedeutende Rolle und sorgen mit Ihrer Unterstützung dafür, dass der Club voll durchstarten kann.

(schmunzelt:) Herr Tafel, was sind denn die Friends of Cee-Cub?
Die Friends of Cee-Club sind die Förderer und Sponsoren des Clubs. Die Partner aus der ersten Stunde, wie z. B. die Schufa, ermöglichen dem Club nicht nur, dass die Events stattfinden können, sondern offerieren, wenn möglich, den Mitgliedern des Clubs exklusive Angebote aus den jeweiligen Produktportfolios. Das funktioniert so ähnlich wie bei den Partnerangeboten von Xing.

Was können die zukünftigen Clubmitglieder denn erwarten?
Events mit Spaßgarantie und Fachvorträgen. Jedes vom Cee-Club generierte Event stellt auf seine Art ein Erlebnis dar. Sei es sportlich bei einem Kicker-Turnier oder kulturell bei einer Ausstellungsbesichtigung. Eines ist gewiss: Es wird jedes Mal ein buntes Programm mit interessanten Gästen und natürlich mit erstklassigem Catering und viel Networking. Auch trifft man auf ungewöhnliche Aussteller, wie z.B. Lehmann Uhren, denen man im normalen Geschäft eher nicht so häufig begegnet. Aufgrund des hohen Interesses wird Herr Lehmann auch beim nächsten Event wieder seine exklusive Uhren-Kollektion präsentieren. Soweit ich weiß ist auch eine Damen-Kollektion in der Mache.

Was sagen denn die Branchenverbände zur Gründung des Clubs? Sehen die den Club als Konkurrenz?
Ich weiß, dass der BDIU den Cee-Club wohlwollend beobachtet. Ich habe im Vorfeld auch Wert darauf gelegt, deutlich zu machen, dass sich der Cee-Club nicht als Konkurrenz zu den Verbänden versteht. Diese fachliche Arbeit können und wollen wir mit dem Club gar nicht leisten. Was wir allerdings wollen, ist die Branche zusammen zu bringen und ihr auf unterhaltsame Weise ein Stück Leichtigkeit verleihen.

Welche Ziele hat der Club im Gründungsjahr?
Wir wollen natürlich wachsen und möglichst viele Mitglieder von unseren Events und der Mitgliedschaft überzeugen. In diesem Jahr haben wir sechs Events geplant, wobei jedes für sich ein Highlight werden wird. Weiter möchten wir im Social-Network-Bereich aktiv werden und zahlreiche Kontakte generieren. Wir stellen uns bei Xing ca. 600 und bei Facebook in etwa 100 Kontakte vor. Für den Club wäre außerdem ein toller Erfolg, wenn wir am Ende des Jahres 250 Clubmitglieder zählen würden.

Und was kostet der Spaß und wie werde ich Mitglied?
Es gibt verschiedene Möglichkeiten. Man kann als Einzelperson, als Dienstleister oder als Sponsor-Unternehmen Mitglied werden. Die einfachste Personen-Mitgliedschaft kostet 59 Euro, die Dienstleister-Mitgliedschaft 276 Euro und das kleinste Sponsoring-Paket ist für 600 Euro zu haben. Im Vergleich zu anderen Clubs ist das günstig und deswegen ergibt sich die Möglichkeit für relativ wenig Kapital von einer schnell wachsenden Community zu profitieren.

Wann ist das nächste Event und was passiert dort?
Das nächste Event findet schon am 19.02.2013 im Mero22 in Düsseldorf statt. Es erwartet uns ein inspirierender Impulsvortrag, ein spannendes Kicker-Turnier, leckeres Essen und natürlich die Möglichkeit zum Netzwerken mit Niveau. Und für alle Tanzbegeisterten darf der Collections-Dance natürlich nicht fehlen. Auch diesbezüglich haben wir noch tolle Ideen. Ich freue mich diese umsetzen zu können und auf das nächste Event.

Vielen Dank für das Gespräch

Weitere Informationen unter:
www.collections-business-club.de
www.apontas.de

Inkasso-Unternehmen gibt es viele, erfahrene Komplettlöser für Forderungsmanagement aber nur wenige. Apontas zählt ganz sicher dazu. Bereits seit 1971 sorgen wir dafür, dass sich unsere Kunden auf ihr Kerngeschäft konzentrieren können. Den “Rest”, also die Betreuung ihrer Forderungen, übernehmen wir. Und zwar aus einer Hand – von der Rechnung bis zur Zwangsvollstreckung. Unser umfassendes Angebot nutzen Versandhändler, Verkehrsbetriebe und Versorger ebenso wie Banken, Sparkassen, Versicherungen, Verlage oder Telekommunikationsunternehmen.
Sechs tragende Pfeiler – eine starke Brücke.
Wir bieten unseren Kunden nicht nur abgestimmte, maßgeschneiderte Lösungen, sondern begleiten sie auch mit umfassenden Serviceleistungen. Auf Wunsch gehört intelligente Beratung durch Apontas Consulting ebenso dazu wie eine umfassende Fort- und Weiterbildung in der Apontas Akademie. Seit 1991 ist die Akademie der Premium-Partner für Fort- und Weiterbildung im Bereich Forderungsmanagement mit Schwerpunkt-Themen wie Vollstreckung, Telefoninkasso und Insolvenzrecht.
Insgesamt bilden sechs Unternehmensbereiche die soliden Pfeiler einer starken Brücke, über die der Weg zum Erfolg führt. Vielleicht schon morgen auch für Sie!

Kontakt:
Apontas Die Forderungsmanager
Kay Thieme
Vahrenwalder Str. 269a
30179 Hannover
+49 38841 75-335
kay.thieme@apontas.de
http://www.apontas.de

Pressekontakt:
Comfact Kommunikation & Design
Nicolai Jereb
Gustavstraße 4
45219 Essen-Kettwig
020549391277
nicolai.jereb@comfact.de
http://www.comfact.de