Florian Scholze:Mein Leipzig lob ich mir

Das sagte schon Goethe. Mein Leipzig lob’ ich mir! Es ist ein klein Paris und bildet seine Leute.” Das lässt Goethe seinen Faust Anno 1808 sagen. Aus seiner Studentenzeit (1765-68) kannte Goethe die Buch- und Messestadt, die älteste Deutschlands. Kaiser Maximilian I. verlieh ihr 1497 das Messeprivileg. Wer sich heute in Leipzig umsieht, stellt fest: Auch in unseren Tagen behält der Ausspruch Gültigkeit. Leipzig ist mit sechs Kabaretts Hochburg des politischen Kabaretts.Leipzig hat aber wesdentlich mehr zu bieten als zu Goethes zeiten. Goethe würde sich freuen, Leipzig in der heutigen Pracht sehen zu können.Garantiert gäbe es dann ein neues Gedicht von ihm. Leipzig ist Leben und Erleben. Man kann Leipzig nicht beschreiben man muss es erlebt haben. Kommen sie einfach mal ein Wochenende nach Leipzig. Sie werden begeistert sein.

www.licon.ag