GENO Wohnbaugenossenschafte eG Bitte bei der der Mitgliederversammlung nicht nur die Wünsche von Jens Meier

Genau darum geht es aber, denn es muss endlich mehr an Transparenz her für die Genossen, und da darf dann die Frage erlaubt sein “ob Jens Meier hier der Richtige ist”. Wir, so Thomas Bremer vom Internetportal diebewertung.de aus Leipzig, haben da ganz klar unsere Bedenken.

Warum?- das kann man in vielen Artikeln zu der Genossenschaft auf unserem Internetportal nachlesen. Nun also will Jens Meier mit seiner Genossenschaft auch Geld haben für die GENOTEC Vertriebs AG, eine Gesellschaft die aus unserer Sicht überflüssig ist wie ein Kropf.

Wer will unter diesen Bedingungen und der wirtschaftlichen Lage der Genossenschaft denn da noch Mitglied werden? Welcher Vertrieb will das dann noch bei seinem Kunden verkaufen, mit den Hinweisen die man dazu im Internet findet? Eine Genossenschaft braucht keine AG als Vertrieb. Wer garantiert den Genossen eigentlich, unterstellt man würde dem Begehren von Herrn Meier nachgeben, das die Genossen dann auch ihr Darlehen zurückbekommen? Möglicherweise will das Herr Meier ja dann auch nur “verrechnen” mit Provisionen für geworbene Mitglieder, kann man ja mal so spekulieren. Das Geld der Genossen sollte nicht da sein für teure Mitgliederwerbung, sondern für die preiswerte Wohnraumschaffung für die Mitglieder.

Beachtlich finden wir auch den Wunsch von Herrn Meier, die Geno Wohnbaugenossenschaft eG mit der Greenvest21 Wohnungsbaugenossenschaft zu verschmelzen. Was soll das Herre Meier, fragen wir da einmal spontan, denn einen wirklichen Sinn macht das nicht. Hier wollen sich nur 2 Vorstände der Greenvest21 eines “Problems” entledigen, denn bei der Genossenschaft ist, so hört man “Feuer unterm Dach” unter den Vorständen.

PRESSEKONTAKT

Diebewertung
Thomas Bremer

Jordanstraße 12
04177 Leipzig

Website: www.diebewertung.de
E-Mail : redaktion@diebewertung.de
Telefon: 0163-3532648
Telefax: 0341 – 870 85 85 9