Leinen los! Segelschiff Ahoi! Segel-Kreuzfahrt durch die Karibik!

Auf geht’s zur karibischen Segel-Kreuzfahrt. Mit “Clipper Stad Amsterdam” erlebt man im Winter eine Luxus-Segelreise mit einem Hauch Abenteuer in der sommerlichen Karibik

BildAmsterdam (27. November 2018) Mit dem historischen Dreimaster “Clipper Stad Amsterdam” kann man im kommenden Winter Luxus-Segelreisen mit einem Hauch Abenteuer in der Karibik erleben.

Die karibische Inselwelt bietet eines der schönsten Segelreviere unseres Planeten. Türkisfarbenes Wasser, zauberhafte Buchten, fantastische Tauch- und Schnorchelreviere und paradiesische Badestrände bereiten den Segel-Gästen einen unvergesslichen Urlaub.

Dem kalten Winter Europas entfliehen und karibisches Feeling genießen, das ist für Jedermann und Frau von Dezember bis März auf einem im Jahr 2000 erbauten historischen Klipper-Segelboot, möglich. Ab dem ersten Schritt am Teakholz-Deck, begibt man sich auf eine Zeitreise Richtung des Jahres 1850 und genießt aber die Exklusivität einer Segel-Kreuzfahrt mit Luxus und moderner Gastlichkeit.

Gäste des “Clipper Stad Amsterdam” genießen die Nostalgie des 19. und den Luxus des 21. Jahrhunderts. Die Segel-Reisenden wohnen in 14 stilvollen und komfortablen Suiten. Die Köche an Board verwöhnen die Gäste täglich mit frisch zubereiteten Mahlzeiten mit überwiegend lokalen Zutaten. Leckere Cocktails werden an der Bar serviert und mit dem “Long-Room” gibt es einen luxuriösen Dining- und Event-Raum an Board. Segel-Stopps werden auf den malerischen Karibik-Inseln gemacht, geankert wird oftmals in einsamen Buchten, die unvergessliche Naturerlebnisse und die Gelegenheit für fantastische Barbecues bieten.

Nostalgie und Moderne mit “Clipper Stad Amsterdam”

“Stad” ist das holländische Wort für Stadt – also das imposante Segelschiff mit dem Namen “Stadt Amsterdam”, das mit internationaler Besatzung und unter niederländischer Flagge auf den Weltmeeren unterwegs ist, nennt sich “Clipper Stad Amsterdam”.
Klipper wurden die Fracht-Segelschiffe genannt, die ihre Blütezeit in der Mitte des 19. Jahrhunderts fanden. Der markante Klipper-Bug (ein besonders scharfer Boots-Bug), die schlanke, stromlinienförmige Form des Schiffes, die hohen Masten und große Anzahl an Besatzung brachten sehr hohe Geschwindigkeiten mit sich. Güter konnten somit schnell von einem zum anderen Hafen befördert werden.

Weitere Informationen zu den Segel-Kreuzfahrten in der Karibik gibt es unter www.stadamsterdam.com

Winter-Fahrplan 2018/2019 “Clipper Stad Amsterdam”:

12. – 21. Dezember 2018 – British Virgin Islands
Die erste Segel-Kreuzfahrt des Winters startet auf St. Martin. In zehn Tagen segelt “Clipper Stad Amsterdam” zu sechs traumhaften Inseln. Der erste Stopp findet in Saint Barths statt – auch St. Tropez der Karibik genannt. Die zweite Insel ist die kleinste der British Virgin Islands: Jost van Dyke. Norman Island und Cooper Island folgen, danach wird Virgin Gorda besucht. Anguilla ist die letzte Insel die angefahren wird, bevor es nach St. Martin zurückgeht.

29. Dezember 2018 – 7. Januar 2019 – Neujahrs-Fahrt
Sobald die Gäste am 29. Dezember an Board von “Clipper Stad Amsterdam” sind, bricht man auf zu einem traumhaften 24-Stunden Segel-Turn zur Insel Jost van Dyke um dort einen spektakulären Neujahrs-Abend zu feiern. Gleich im neuen Jahr steht ein Besuch von Norman Island und Cooper Island an. Als nächstes im Reiseplan folgt Virgin Gorda und Anagada. Anagada bedeutet “versunkenes Land”. Diesen Namen verdankt die Karibikinsel der Tatsache, dass sie nicht aufgrund einer Vulkanexplosion entstanden ist. Daher ist Anagada auch viel flacher als die umliegenden Inseln der British Virgin Islands. Der höchste Punkt der Insel ist nur 8,5 Meter über Meereshöhe. Es gibt noch eine letzte Perle, die besucht wird, das ist Tintamarre, bevor nach St. Martin zurück gesegelt wird.

Januar 2019 – Foto-Segel-Reise von St. Martin nach Martinique
Foto-Liebhaber könnten “Clipper Stad Amsterdam” für eine Fotoreise im Januar 2019 buchen. Diese Rundfahrt bietet eine einmalige Gelegenheit, die traumhaften Karibikinseln zu entdecken und gemeinsam mit dem Profi-Fotografen Thijs Heslenfeld die hohe Kunst der Fotografie zu studieren.
Die Reise startet in St. Martin. Von hier geht es über Saint Kitt, Nevis, Montserrat und Dominica, die größte und bergigste der Leeward Inseln in der Karibik. Sie verdient ihren Spitznamen “Nature Island of the Caribbean”. Dominica ist noch ziemlich unberührt vom Tourismus und hat kaum luxuriöse Hotels.

Januar/Februar 2019 – Segelreise rund um Martinique
“Clipper Stad Amsterdam” besucht im Januar/Februar 2019 die französische Insel Martinique und davon ausgehend in einer zehntägigen Rundreise die etwas südlicheren karibischen Inseln St. Lucia, Bequia, die Tobago Cays und die Vulkaninsel St. Vincent.
Segeln in dieser Region ist einmalig. Die Landschaft ist atemberaubend und die Küche an Board besonders exquisit. Eine der Inseln, die “Clipper Stad Amsterdam” besucht, ist die bergige Insel St. Lucia auf der man mit dem Pigeon Island National Park ein archäologisches und historisches Highlight vorfindet. Von dem Fischer-Ort Soufrière hat man einen Wahnsinns-Blick auf die Pitons – ein fantastisches Welt-Kulturerbe!

Februar 2019 – Martinique – St. Martin
Die letzte Rundreise des Winterprogrammes von “Clipper Stad Amsterdam” startet auf Martinique, wo man Regenwald, Zuckerrohr, Bananenfelder, traumhafte Strände und zwei malerische Städtchen – die besucht werden müssen – findet. Von Martinique geht die Segelreise nach Dominica und Iles de Saintes, eine Gruppe tropischer Inseln die nur ein paar Meilen von Guadeloupe entfernt liegen. Iles de Saintes bietet herrliche Strände, traumhafte Buchten und außergewöhnliche Plätze zum Schnorcheln in der Nähe von Pain de sucre, dem berühmtesten Berg der Insel. Von hier aus setzt der Klipper die Segel in Richtung Montserrat, Nevis, St. Kitts, St. Barths und beendet die Rundreise mit einem Besuch von St. Martin, inklusive einem Kapitäns-Dinner zum Abschied am letzten Abend an Board.

Weitere Segel-Rundreisen
“Clipper Stad Amsterdam” organisiert auch Segelreisen für private Parties und Geschäfts-Reisen.
Weitere Informationen gibt es unter www.stadamsterdam.com

Honorarfreie Pressefotos von Clipper Stad Amsterdam gibt es zum Download unter folgendem Link:
https://drive.google.com/drive/folders/1-TelUdbCygcqy8PBWDxsAlKikNQ3P0zs
Fotocredit: “Clipper Stad Amsterdam/Cornelissen”

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

PROJEKT-KOM
Herr Eric Dengler
Graf-Arco-Straße 20
83471 Schönau a. Königssee
Deutschland

fon ..: +49/179/4596630
web ..: http://www.prko.de
email : info@prko.de

PROJEKT-KOM ist seit 1999 im Bereich Marketing-Kommunikation und Projektmanagement tätig. Im Bereich der klassischen Pressearbeit erledigen wir redaktionelle Arbeiten, recherchieren und erstellen Pressetexte aller Art, führen Interviews für Print- und Hörfunkmedien und kümmern uns um professionelle Pressebilder. Die Organisation und Durchführung von Pressekonferenzen und Medienterminen gehört ebenso zu unseren Spezialgebieten, wie die Betreuung von Film- und Fernsehteams.

Pressekontakt:

PROJEKT-KOM
Frau Margit Dengler
Graf-Arco-Straße 20
83471 Schönau a. Königssee

fon ..: +49/179/4596630
web ..: http://www.prko.de
email : info@prko.de