“Wir kochen nach Ursprungsrezeptur”

Hot Mamas präsentiert neue Grillsauce “Painmaker 1849” nach amerikanischer Originalrezeptur

"Wir kochen nach Ursprungsrezeptur"

Die neue “Painmaker 1849” von Hot Mamas: in einer Glasflasche mit rotem Etikett und Verschluss im “old fashioned style”.

Pforzheim – Schon immer fragten sich alle Liebhaber wohlschmeckender Grillsaucen nach dem Ursprung der Saucen, ohne die für Grillfans kein Grillevent vollständig ist. Und so kam es zu der abenteuerlichen Suche einer Mannschaft der schwäbischen Saucenmanufaktur Hot Mamas in den Weiten der Prärie in den USA – dem Ursprungsland aller Grillsaucen.
Die Geschichte ist schnell erzählt: Die Hot Mamas-Gründer Ralf Nowak und Klaus Lorenz stützten sich bei ihrer Suche auf die Geschichte des amerikanischen Ketchups, die besagt, dass ein chinesischer Koch im Jahre 1849, als viele seiner Landsleute vom Goldrausch nach Amerika gelockt wurden, eine bittere, sauer eingemachte Sauce aus Tomaten nahm, sie mit Soja Sauce, Melasse, Zucker, chinesischen Gewürzen und etwas Whostershire Sauce verfeinerte – voilá, die perfekte Grillsauce war erfunden!
Die Hot Mamas-Machen fanden auf ihrer über 2000 Meilen langen Suche schließlich genau das, was sie suchten: Ein älterer Herr produzierte im mittleren Westen in einer kleinen Saucenküche einige wenige Saucen nach dem Ur-Rezept 1849. Nach längeren Verhandlungen konnte die Rezeptur gekauft werden – der Inhalt findet sich in der neuen Painmaker 1849. “Diese Sauce ist zu Beginn mild süß und fruchtig, dabei angenehm rauchig, wird beim weiteren Verkosten aber langsam würzig und von erfreulicher Schärfe”. So beschreibt Ralf Nowak die neue Sauce, die alle Geschmackssinne ansprechen soll, dabei jedoch nicht so schar ist, dass der gute Geschmack des Grillgutes darunter leidet.
Die “Painmaker 1849” ist in einer 200ml Glasflasche mit rotem Etikett und Verschluss im “old fashioned style” ab sofort im ausgewählten Einzelhandel und bei Hot Mamas direkt erhältlich. Es ist die “Sweet & Hot Whiskey BBQ Saucen – old school US style 1849” – nicht mehr und nicht weniger, für Grill-Enthusiasten Anlass zum Niederknien.

Für alle Produkte der schwäbischen Firma Hot Mamas gilt die Maxime: Keine Geschmacksverstärker, Streckmittel oder künstliche Aromen. Einmalig feurig sind die exklusiven Chilisaucen, die der Pforzheimer Ralf Nowak und sein Stuttgarter Partner Klaus Lorenz seit 2007 vertreiben. Als gelernte Köche legen sie besonderen Wert auf handwerklich sorgfältige Produktion.

Kontakt:
Hot Mamas GmbH
Ralf Nowak
Bauschlotter Str. 57
75203 Königsbach-Stein
0049 7231 7768106
info@hotmamas.de
http://www.hotmamas.de

Pressekontakt:
Pressebüro Martin Heinen
Felicitas Gessner
Boxgraben 18
52064 Aachen
0049 241 9128570
f.gessner@pr-heinen.de
http://www.hotmamas.de